Willkommen auf der Homepage der,

Die Samtgemeinde Ilmenau liegt im Landkreis Lüneburg zwischen Lüneburg und Uelzen direkt im Naturpark Lüneburger Heide. Sie hat circa 10.000 Einwohner und besteht aus den Mitgliedsgemeinden Deutsch Evern, Melbeck, Embsen und Barnstedt. Zu Barnstedt gehört der Ortsteil Kolkhagen und zu Embsen gehören die Ortsteile Heinsen und Oerzen.

Bis auf Heinsen besitzt jeder Ort eine eigene Ortsfeuerwehr die der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau angehört. Gefahrenschwerpunkte sind große Waldflächen, die Eisenbahn, Bundesstraßen und der Truppenübungsplatz.

Auf den Seiten der Gemeindefeuerwehr können Sie sich über die Organisation und den Aufbau der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau informieren.

Weiter Informationen über die Samtgemeinde Ilmenau gibt es unter:
www.samtgemeinde-ilmenau.de


Neuste Beiträge:

  • AGT-Leistungsprüfung in der Gemeinde

    Corona erschwert unser aller Alltag. Auch die Feuerwehren der Samtgemeinde Ilmenau sind davon betroffen.
    Die Übungsdienste konnten lange Zeit nicht durchgeführt werden und an die Leistungsprüfungen, welche in normalen Zeiten in der Wache Lüneburg-Mitte durchgeführt werden, konnte nicht gedacht werden.
    Die Einsatzbereitschaft muss aber um jeden Preis sichergestellt werden und somit nahmen die Feuerwehren aus der Samtgemeinde diese Pflicht in den letzten Monaten selbst in die Hand.
    Unter der Leitung des Atemschutzgerätewartes Stefan Reuber wurden die Leistungsprüfungen am Aussichtsturm in Südergellersen durchgeführt und abgenommen. Dieser Aufwand kann jedoch ab Juni wieder eingespart werden, denn dank sinkender Corona-Inzidenzzahlen kann bald wieder in Lüneburg der Fitnessnachweis erbracht werden.

    https://youtu.be/0vg3QEcZ6z8
  • Feuerwehren werden Geimpft

    Seit Anfang Mai werden die Feuerwehren in Niedersachsen geimpft.
    In dieser Woche waren die Kameradinnen und Kameraden aus der Samtgemeinde Ilmenau an der Reihe.
    Im Viertelstundentakt wurden die Kameraden in kleinen Gruppen zum Impfzentrum in Lüneburg gebeten.

    Kaum Wartezeit und ein reibungsloser Ablauf fanden die Brandbekämpfer vor und konnten so zügig geimpft werden.
    Nach einer 15 Minütigen Ruhezeit durfte das Impfzentrum wieder verlassen werden.
    In 6 Wochen wird die zweite Einheit verabreicht und unsere Ehrenamtler stehen dann unter Impfschutz.
    Ein wichtiger Schritt zur Aufrechterhaltung der Einsatzfähigkeit.

  • Waldbrand Melbeck

    28.04.2021– 14:17 Uhr
    B3– Flächenbrand klein
    21406 Melbeck

    Zu einem Waldbrand Einsatz kam am 28.04.2021 um 14:17 in Melbeck. 
    Etwas 1Km hinter dem Ortsausgang Richtung Bardenhagen wurde ein Waldbrand gesichtet. 
    Deutlich sichtbare Rauchsäulen bestätigten die Alarmierung und die Feuerwehr Melbeck begann am Einsatzort direkt mit dem Ablöschen durch Einsatz von sogenannten Feuerpatschen. Laubhaken-Ähnliche Werkzeuge, um Bodenfeuer und Flächenbrande abzulöschen. 
    An eine Löschwasserversorgung wurde zu dieser Zeit bereits gearbeitet. Wie der Zufall es wollte, kamen den Einsatzfahrzeugen der Feuerwehr Vehikel der Bereitschaftspolizei Ratzeburg entgegen. 
    Unter ihnen 2 Wasserwerfer. Betankt mit 5.000 und 6.000 Litern Wasser hatten die Einsatzkräfte so 15.000 Liter Wasser zur Verfügung und konnten einen Pendelverkehr und damit nötige Nachalarmierungen umgehen. Mit einer solchen Menge Wasser konnten die Nachlöscharbeiten, welches sich auf ca. 1.500 m² ausbreitete haben, zügig abgelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten wurden mit 3 C-Rohren durchgeführt und mit einer Wärmebildkamera überwacht. 
    Nach Einsatzende und begonnenem Rückbau wurden die Kameraden durch die Kooperative Leitstelle über einen weiteren Waldbrand in Entstehung informiert. In Etwa 2Km Entfernung hat ein Passant mit dem Fahrrad Glutnester am Waldrand gesichtet und umgehend gemeldet. Hier konnte ein Feuerwehrmann, ausgestattet mit einem C-Rohr, über 15m² Brandfläche schnell Herr der Lage werden. Der Einsatz für die Kameraden war somit um 16:07 Uhr beendet und das zurückgelassene Material an der ersten Einsatzstelle konnte wieder aufgenommen werden

  • Ernennung Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau – Ortswehr Kolkhagen

    Bereits im Februar wurde von der Mitgliederversammlung der Ortswehr Kolkhagen Matthias Hartmann erneut zum Ortsbrandmeister gewählt. Der Rat der Samtgemeinde Ilmenau hat einstimmig beschlossen, dass dem Vorschlag der Ortswehr Kolkhagen gefolgt wird. Nun, zum offiziellen Beginn der erneuten Amtszeit, erfolgte die Ernennung im Rathaus der
    Samtgemeindeverwaltung durch den Samtgemeindebürgermeister Peter Rowohlt.

    Für Matthias Hartmann ist die Führungsrolle nicht neu: Matthias Hartmann ist bereits seit dem 01.04.2009 Ortsbrandmeister der Ortswehr Kolkhagen. Samtgemeindebürgermeister Peter Rowohlt bedankte sich bei Matthias Hartmann für die bisherige hervorragende engagierte ehrenamtliche Arbeit und Leitung der Ortswehr Kolkhagen. Gleichzeitig wünschte er auch für die kommenden Jahre viel Erfolg und ein gutes Händchen bei der wichtigen Funktion für die Feuerwehr.

    Text: Feuerwehr Kolkhagen

    Bild: Feuerwehr Kolkhagen

  • Personensuche Barnstedt

    20.03.2021– 19:57 Uhr
    H3– Personensuche
    21406 Barnstedt

    Am Samstag den 20.03.2021 um 19:57 Uhr wurden die Ortswehren Barnstedt, Kolkhagen, Embsen und Oerzen zu einer Personensuche in Barnstedt gerufen. Der Notruf eines sich im Wald verlaufenen Mannes wurde von der Leitstelle aufgenommen und die Suche durch die Ortswehren begonnen.

    Die Vermisste Person konnte ungefähre Lage des Suchgebietes übermitteln und somit sind die Einsatzkräfte mit eingeschalteter Rundumkennleuchte das betroffene Areal abgefahren. Im Süsing (Bereich Velgen) fand letztendlich ein Jäger den verirrten Mann und konnte Kontakt zum Tanklöschfahrzeug aus Oerzen aufnehmen. Mit Hilfe der Oerzer Kräfte wurde der Mann zu seinem Fahrzeug geleitet. Anschließend konnte der vormals Vermisste im eigenen PKW und der Begleitung der MTWs aus Barnstedt und Oerzen zum Feuerwehrgerätehaus in Barnstedt eskortiert werden.
    Dort übernahm die Polizei Lüneburg und der Rettungsdienst des DRKs die Versorgung und Betreuung.

    Barnstedt: 18
    Kolkhagen: 10
    Embsen: 25
    Oerzen: 18
    Gemeindebrandmeister
    Stellv. Gemeindebrandmeister
    Pressewart der Gemeindefeuerwehr