Verkehrsunfall in Deutsch Evern

Am 28.09.2022 kam es zu einem Verkehrsunfall in Deutsch Evern an der Kreuzung Timelostraße und K52 zwischen zwei PKW.

Bei der Einfahrt des aus Richtung Wendisch Evern kommenden Fahrzeugs in den Ort kam es zu einer Kollision mit einem sich gerade im Abbiegevorgang in Richtung K52 befindlichen PKW. Bei dem Zusammenprall wurde das abbiegende Fahrzeug so getroffen, dass es auf der Seite liegend zum Stehen kam. Ersthelfer konnten das Fahrzeug wieder aufstellen und so das Aussteigen der Person aus dem Auto ermöglichen. Die um 13:14 Uhr alarmierten Kräfte aus Deutsch Evern sicherten die Einsatzstelle mit Unterstützung der Polizei ab. Auslaufende Betriebsstoffe wurden abgebunden und die Straße wurde grob gereinigt. Der Gerätewagen Logistik aus Embsen konnte noch auf der Anfahrt abdrehen, da kein Einsatz für schweres Rettungsgerät nötig war.

Die beiden verletzten Fahrzeugführer wurden vom Rettungsdienst und Notarzt betreut.

Beide Personen wurden zur Untersuchung ins Krankenhaus transportiert.

Technische Hilfe Ausbildung im Zuge des Truppmann II Lehrgangs

Mit dem Start des Videos sind sie einverstanden, dass ihnen externe Inhalte angezeigt werden.
Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden.

Jedes Jahr findet in der Samtgemeinde Ilmenau ein sogenannter Truppmann-Lehrgang Teil 2 statt. Dies ist ein Lehrgang, welcher nicht wie üblich auf Kreisebene durchgeführt wird, sondern bei welchem insbesondere die Abläufe, Vorgehensweisen und Strukturen der Samtgemeindefeuerwehr vermittelt werden sollen. Am Samstag fand der vierte von insgesamt fünf Samstagen in Embsen statt. Schwerpunkt lag hierbei auf der technischen Hilfeleistung bei einem Verkehrsunfall. Begonnen wurde der Tag mit einer theoretischen Präsentation der Vorgehensweise bei einem Verkehrsunfall. Da hierbei immer mehr Elektro- beziehungsweise Hybridfahrzeuge eine Rolle spielen, wurde uns netterweise von mein-autozentrum ein ID.4 Vorführfahrzeug zur Verfügung gestellt, damit sich alle Lehrgangsteilnehmer einen Eindruck von sicherheitsrelevanten Einrichtungen bei einem Fahrzeug mit alternativem Antrieb machen konnten. Nach dem Mittag wurde eine Einsatzübung durchgeführt, an welcher auch das DRK Kreisverband Lüneburg mit einem RTW beteiligt war, wodurch das gemeinsame Vorgehen bei einem solchen Szenario ersichtlich wurde. Nächsten Samstag steht dann für alle 27 Teilnehmer die Abschlussübung im Zug Melbeck/ Deutsch Evern an.